Kraft in Titisee-Neustadt Elfter, Doppelsieg für Kubacki

Die ÖSV-Skispringer haben am Sonntag im Weltcupbewerb in Titisee-Neustadt einen Top-Ten-Rang verpasst. Stefan Kraft musste sich nach ungünstigen Windbedingungen im Finale als bester Österreicher mit dem elften Rang begnügen. Der Pole Dawid Kubacki, der Gewinner der Vierschanzentournee, fixierte seinen Doppelsieg in Deutschland. Er setzte sich 0,3 Punkte vor Ryoyu Kobayashi aus Japan durch.

Der Deutsche Karl Geiger baute als Fünfter die Weltcup-Gesamtführung vor Kraft aus.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte