Tauziehen um Einsatzzentrum in Oetz: Gemeinde will auch Arztpraxis inkludieren

Während die Feuerwehr mit überwältigender Mehrheit für ein Einsatzzentrum stimmte und auch Polizei und Bergrettung hinter sich glaubt, will die Gemeinde auch die Arztpraxis inkludieren.

Zweifelsfrei ist das Feuerwehrhaus in Oetz (Bild) nicht auf dem neuesten Stand. Die Feuerwehrler sprechen sich für ein Einsatzzentrum aus.
© Dorn

Von Agnes Dorn

Oetz – Das Gebäude, in dem derzeit die Freiwillige Feuerwehr Oetz untergebracht ist, ist in die Jahre gekommen, und eine Sanierung des Hauses wäre nach Ansicht von Bürgermeister Hansjörg Falkner nicht mehr rentabel: „Wir haben in den 40 Jahren seit dem Bau des Hauses nur einen kleinen Anbau gemacht und räumlich keine Kapazitäten mehr. Die Autos der Feuerwehrleute müssen im Einsatzfall teilweise auf öffentlichen Wegen parken und von den vier Einsatzfahrzeugen stehen jeweils zwei in den Garagen hintereinander.“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte