Zwei Kinder bei schwerem Schulbusunfall in Thüringen getötet

Bei einem schweren Schulbusunfall nahe Eisenach im deutschen Thüringen sind am Donnerstag in der Früh zwei Kinder ums Leben gekommen. 20 weitere Schüler sowie der Busfahrer wurden verletzt, wie die Behörde mitteilte. Der Bus war laut Polizei von der Straße abgekommen und in einen Wasser führenden Graben gerutscht. Die Straßen in der Region seien sehr glatt gewesen.

Auch in Oberbayern kam es zu einem Unfall mit einem Schulbus. Dabei wurden neun Kinder leicht bis mittelschwer verletzt. Der Busfahrer sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Bus war aus zunächst ungeklärter Ursache im Landkreis Traunstein von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte gegen einen Baum.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte