Zwei Kinder bei schwerem Schulbusunfall in Thüringen getötet

Ein schwerer Schulbusunfall bei Eisenach im deutschen Bundesland Thüringen hat am Donnerstag zwei Kinder das Leben gekostet. Laut Behörden wurden außerdem 20 Schüler und der Busfahrer verletzt. Auch in Oberbayern kam es zu einem Unfall mit einem Schulbus, bei dem neun Kinder leicht bis mittelschwer verletzt wurden.

Nach ersten Polizeiangaben war der Bus zu einer Volksschule unterwegs. Gegen 7.30 Uhr soll es am Ortseingang der Kleinstadt Berka auf eisglatter Straße zu dem Unfall gekommen sein. Den Angaben zufolge kam der Bus von der Straße ab. Auf Bildern ist zu sehen, dass das Fahrzeug auf der Seite liegt. Notfallseelsorger und Kriseninterventionsteams waren im Einsatz.

Bei dem Schulbusunfall in Oberbayern wurden neun Kinder verletzt. Der Lenker sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Bus war aus zunächst ungeklärter Ursache in der Früh im Landkreis Traunstein von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.


Kommentieren


Schlagworte