Gegenwind bei Alpenhotel am Kitzbüheler Schwarzsee

Heinz Schultz möchte um- und ausbauen. Nun macht die SPÖ gegen das Projekt mobil, obwohl ihre Mandatare bereits einem Grundsatzbeschluss zugestimmt haben.

Der Umbau des Alpenhotels am Schwarzsee ist für die SPÖ zu umfangreich.
© mitterer

Von Harald Angerer

Kitzbühel – Der Zillertaler Unternehmer Heinz Schultz hat große Pläne mit dem Alpenhotel am Kitzbüheler Schwarzsee. Es soll um- und ausgebaut werden. Von nun 48 Zimmern und 104 Betten soll der Betrieb auf 70 Zimmer und 150 Betten aufgestockt werden. Weiters wird das Bistro am See saniert und die Umkleideanlage aufgestockt, darauf sollen ebenfalls Zimmer errichtet werden. Auch ein eigenes Mitarbeiterhaus ist geplant.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte