Janine Flock beim Skeleton am Königssee Weltcup-Fünfte

Janine Flock hat im sechsten Saisonrennen des Skeleton-Weltcups erstmals einen Podestplatz verpasst. Die 30-Jährige Tirolerin, die zuletzt in ihrem Heimrennen Zweite war, landete am Freitag am bayrischen Königssee mit 0,72 Sekunden Rückstand an der fünften Stelle. Weltmeisterin und Lokalmatadorin Tina Hermann und Jacqueline Lölling (+0,18) sorgten für einen deutschen Doppelsieg.

In der Gesamtwertung ist Flock (1.214 Punkte) weiterhin Zweite hinter Lölling (1.262). Im Herrenrennen landete Samuel Maier als bester Österreicher an der 14. Stelle (+1,53 Sekunden). Mit der elftbesten Zeit im zweiten Lauf verbesserte sich der Tiroler um fünf Positionen und erreichte sein bisher bestes Weltcup-Resultat. Florian Auer (2,03) belegte Rang 18. Dem Russen Alexander Tretjakow genügte die zweitbeste Zeit in beiden Läufen zum Erfolg vor Olympiasieger Yun Sungbin (KOR/+0,06) und Felix Keisinger (GER/0,39).

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte