Tierquäler fing in Vorarlberg Vögel mit Klebstoff

Ein 55-jähriger Mann hat in einem Naturschutzgebiet in Feldkirch Vögel angelockt und mit Klebstoff gefangen. Wie die Polizei berichtete, wurden bei dem Mann zuhause 26 Vögel sichergestellt. Sie wurden nicht artgerecht gehalten, ihr Gesundheitszustand war großteils schlecht. Sie wurden der Vorarlberger Tierrettung übergeben. Der Mann wird wegen Verwaltungsübertretungen und Tierquälerei angezeigt.

Am Samstag war eine Anzeige bei der Feldkicher Polizei eingegangen, dass ein Mann an der Paspelsstraße Vögel mit Klebstoff quäle und verletzte. An Ort und Stelle trafen die Beamten den 55-Jährigen an, der Gimpel - eine geschützte Vogelart - mit akustischen Hilfsmitteln anlockte und dann mit Klebstoff fing.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte