Autolenker mit 2,7 Promille in Wien-Penzing gestoppt

  • Artikel
  • Diskussion

Beamte der Polizeiinspektion Linzer Straße haben am Samstagabend in der Keißlergasse in Wien-Penzing einen Autolenker gestoppt, der 2,72 Promille Alkohol im Blut hatte. Den Argwohn der Beamten zog sich der 53-Jährige zu, weil er offensichtlich Probleme hatte, die Spur zu halten und mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet, berichtete die Polizei am Sonntag.

Bei der folgenden Kontrolle lallte der Österreicher stark und konnte nur schwankend gehen. Als Rechtfertigung brachte er vor, dass er in den letzten Tagen lediglich eine Wurstsemmel gegessen habe und zwei Bier und zwei Schnäpse konsumiert habe. Es folgten ein Führerscheinentzug und mehrfache Anzeigen.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte