ORF-Hörspiel-Jury ehrt Johannes Silberschneider

  • Artikel
  • Diskussion

Die ORF-Hörspiel-Jury ehrt Johannes Silberschneider als „Schauspieler des Jahres 2019“. Das 61-jährige Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt überzeugte laut Begründung als „emphatischer, kreativer und energetischer Schauspieler“ im Hörspiel-Fach. Die Auszeichnung wird am 28. Februar im Wiener ORF-Radiokulturhaus übergeben, wie es am Dienstag in einer Aussendung hieß.

Silberschneider wirkte im vergangenen Jahr an vier Hörspielneuproduktionen mit, denen er seinen Stempel aufdrückte. In der Vertonung von Josef Winklers „Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe“ verlieh er demnach dem „autobiographischen Text eine berührende Unmittelbarkeit, durch die persönliche Erfahrung und zeitgeschichtliche Relevanz des Erlebten glaubhaft vermittelt werden“, heißt es in der Jury-Begründung. Außerdem war der Schauspieler an den Produktionen „Drinnen, bei mir, bin ich sehr traurig. Joseph Roth“ von Helmut Peschina, „Die Bergung der Landschaft“ von Magdalena Schrefel und an der Podcast-Fiction-Serie der ORF-Radiosender Ö1 und FM4 mit dem Titel „Fake News Blues“ beteiligt.

Der „Schauspieler des Jahres 2019“ habe mit seinen „genauen Vorstellungen und persönlichem Eigensinn seine Figuren entwickelt. Die Individualität, die dadurch auf seine Figuren übergeht, zeichnet seine Arbeit im Hörspielstudio und auf der Bühne aus. Er versteht Sprache als Medium der Dichtung, Texte sind für ihn ‚Sprachpartituren‘, Musik, die man zu ‚singen‘ hat.“ Silberschneider wurde am 13. Dezember 1958 im steirischen Mautern geboren. Er studierte Schauspiel am Wiener Max Reinhardt Seminar. In der Folge war er in zahlreichen Theater- und Fernseh- und Kinoproduktionen zu sehen.

Seit 1997 wählt eine Fachjury aus ORF-Hörspielregisseurinnen und -regisseuren die Schauspielerin oder den Schauspieler des Jahres. Silberschneider folgt bisher Ausgezeichneten wie etwa Peter Simonischek, Elisabeth Orth, Bibiana Zeller, Markus Meyer oder Karl Markovics. Bei der Gala am 28. Februar werden überdies der „Hörspiel-Kritikerpreis“, der Kurzhörspielwettbewerb „Track 5‘“ und das „Hörspiels des Jahres 2019“ vorgestellt. Ö1 überträgt die Veranstaltung ab 19.05 Uhr.


Kommentieren


Schlagworte