Geldspritze für Ausstellung zum Gletscher im Kaunertal

Eine historische Aufnahme des Gepatschferners. Der Naturpark Kaunergrat plant eine Ausstellung zum Thema Gletscher.
© Archiv NP Kaunergrat

Kaunertal – „Wir hoffen, noch heuer zu eröffnen“, betont Ernst Partl. Das Team rund um den Geschäftsführer des Naturparks Kaunergrat bereitet derzeit die vierte Dauer­ausstellung vor. Die neue „Filiale“ der bezirksübergreifenden Umweltbildungsstelle wird das Quellalpin im Kaunertal. Dort soll eine neue Schau zum Thema Mensch, Natur und Gletscher entstehen, wie Partl betont. Derzeit laufen die Planungsarbeiten der Architekturgemeinschaft Columbosnext.

Gestern wurde seitens der Tiroler Landesregierung ein Zuschuss von 100.000 Euro beschlossen. „Mit der neuen Dauerausstellung, die Einheimische und Gäste gleichermaßen begeistern soll, wollen wir das Informations- und Bewusstseinsbildungsangebot im Naturpark Kaunergrat erweitern. Ich bin mir sicher, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, um Jung und Alt die Bedeutung unserer Natur sowie deren Schutz näherzubringen“, erklärte LHStv. Ingrid Felipe.

„Die Ausstellung soll auch das Quellalpin touristisch beleben“, erklärt Partl das Konzept. Gleichzeitig will man mit der Schau Universitäten, die sich mit dem Thema Klima­wandel beschäftigen, sowie Schulen ansprechen. Neben der fachlichen Seite wird aber auch die emotional­e Beziehung der Bewohner des Kaunertals zu ihrem „Ferner“ aufgearbeitet, betont der Naturparkchef.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 450.000 Euro. Es wurden mehrere Förderstellen angefragt, so Partl. (mr)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte