Wacker gegen WAC: Mandl traf bei Taferner-Debüt

  • Artikel
  • Diskussion
Felix Mandl traf am Mittwoch erstmals für den FC Wacker.
© gepa

Belek – Das Treffen mit einem alten Bekannten gab es am Mittwoch in Belek nur neben dem Rasen: WAC-Neuerwerbung und Ex-Wacker-Kicker Cheikhou Dieng spielte noch nicht für seinen neuen Verein, für ein Pläuschchen mit Ex-Trainer Thomas Grumser reichte es dennoch.

Sportlich verloren die Innsbrucker am Mittwoch gegen die Kärntner mit 1:2. Die Wolfsberger Führung durch Marcel Holzer (55. Minute) glich der 16-jährige Felix Mandl in der 65. Minute nach feinem Zuspiel von Karim Conte mit seinem Debüt­treffer für die Wacker-Profis aus. Doch ein Distanzschuss von Bajram Syla schlug dann doch noch im Kasten von Lukas Wedl ein. „Am Ende des Tages war es wieder einmal ein Fehler zu viel“, analysierte Trainer Grumser die Generalprobe für das Cup-Match in St. Pölten (7.2.). „Es war ein gutes Spiel von uns, wir müssen mindestens remis spielen.“

Erfreulich war der Einstand von Matthäus Taferner. Am Donnerstag feiert der Mittelfeldspieler seinen 19. Geburtstag auch beim Rückflug nach Tirol. (t.w.)


Kommentieren


Schlagworte