Plus

Mit „Tulfeinexpress“ will Glungezer voll durchstarten

Der Tulfer Gemeinderat stimmte für eine Umsetzung der Kombibahn im heurigen Jahr. BM Wegscheider erhielt Mandat für Darlehensaufnahme.

  • Artikel
  • Diskussion
Gemeinsam soll die neue Kombibahn in Sektion 2 erfolgreich verwirklicht werden: v. l. BM Martin Wegscheider, Glungezerbahn-Geschäftsführer Walter Höllwarth, Direktor Peter Grassl (Raiffeisen Regionalbank Hall), Steuerberater Werner Schiffner, Werner Nuding (Obmann TVB-Hall Wattens) und Planer Stefan Salzmann.
© Gemeinde Tulfes

Von Michael Domanig

Tulfes – Die Glungezerbahn nähert sich Schritt für Schritt der geplanten Erneuerung der Liftsektion 2: Am Mittwochabend hat der Tulfer Gemeinde­rat einstimmig beschlossen, dass die Sektion 2 heuer umgesetzt werden soll – wie geplant in Form einer Kombibahn, in die sowohl Gondelkabinen als auch Sessel eingehängt werden können. Der Kostenpunkt liegt bei ca. 9 Mio. Euro, zudem wurde ein Polster für Unvorhergesehenes eingeplant. Bürgermeister Martin Wegscheider als Eigentümervertreter der Glungezerbahn erhielt vom Gemeinderat das Mandat für eine entsprechende Darlehensaufnahme.


Kommentieren


Schlagworte