Kampf um Ski-Nachwuchs in Tirol: Weg mit Bürokratie

Der Schweizer Kanton Wallis macht Skifahren zum Unterrichtsfach. In Tirol will man Vorreiter bei Schulskikursen bleiben. Seilbahner kritisieren, dass Lehrer viel mit Bürokratie zu kämpfen haben.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Willi Penz • 02.02.2020 16:37
Warum ist es so wichtig, dass alle das Skifahrern lernen. Damit sich die Millionen Investitionen der Seilbahngesellschaften lohnen. Keiner kommt auf die Idee zu sagen, alle müssen Eislaufen oder Langlaufen lernen. Wir Familien sollen, dann Jahr für Jahr ca. 2.000,00 ausgeben. Wenn es Euch so wichtig ist, dann sollte für Kinder die Skikarte kostenlos sein. Außerdem finde ich es furchtbar Kinder zum Skifahren zu zwingen, nur weil wirtschaftliche Interessen im Vordergrund stehen. Kenne viele Kinder die einfach nicht skifahren wollen. Das ist zu akzeptieren!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen