Warmer Winter beeinflusst Insekten und Zecken in Tirol

Der Admiral schafft es seit zehn Jahren, in Tirol zu überwintern – er profitiert von höheren Temperaturen.
© Tiroler Landesmuseen/P. Buchner

Innsbruck – Wenn sich der Winter wie heuer von der milden Seite zeigt, dann hat das Folgen für die Insektenwelt: „Wir haben es in Tirol immer mehr mit Arten zu tun, die zuwandern und die es hier eigentlich nicht geben würde. Wie sich das in Zukunft auswirken wird, ist offen“, sagt Peter Huemer, Schmetterlingsforscher und Biologe der Tiroler Landesmuseen. Einer der Profiteure erhöhter Temperaturen sei der Admiral-Schmetterling. Dieser schafft es erst seit rund zehn Jahren, in Tirol zu überwintern. Die Milde im Winter tut ihm gut.

Steigen in höhere Lagen auf, weil es wärmer wird: die gefürchteten Zecken.
© TT-Archiv

Andere Insekten wiederum würden darunter leiden, wenn sich in Tallagen keine Schneedecke bildet: „Sie haben dann wenig Schutz, und wenn es dazu trocken ist, dezimiert das den Bestand“, so Huemer. Generell sei es so, dass viele Insekten temperaturgesteuert sind, wenn diese bei milden Temperaturen zu früh losfliegen, finden sie mitunter keine Nahrung, weil die Pflanzen nicht so weit sind: „Man kann durchaus sagen, dass die synchrone Entwicklung zwischen Pflanzen und Tieren durch den Klimawandel gestört wird“, sagt Huemer.

Insgesamt sei in der Insektenwelt vieles durch die Globalisierung und veränderte Temperaturen in Bewegung: Viele neue Arten, die der Mensch durch Transporte und Reisen einschleppt, würden heute überleben. Andere würden in höhere Gegenden, also ins Gebirge aufsteigen, weil es dort wärmer wird – Insekten, aber auch Spinnentiere wie Zecken. Auch mediterrane Insekten wie die Tigermücke fühlen sich hier wegen der höheren Temperaturen und längeren Trockenperioden wohl. Zuletzt hat man sogar den Maikäfer in Höhen entdeckt, wo dieser früher nie anzutreffen war: hoch oben mitten in der Silvretta. (lipi)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte