Impulse der Neuen Musik daheim und auf Reisen

  • Artikel
  • Diskussion
Das Tiroler Ensemble für Neue Musik wird geleitet von Harald Pröckl (2. v. r.).
© TENM

Innsbruck – Jahr für Jahr arbeitet das Tiroler Ensemble für Neue Musik (TENM) einfallsreich und informativ an seinen Programmen, wobei sich die Kooperationen und Einladungen auffallend mehren. Geleitet und organisiert von Harald Pröckl, bietet TENM durch das hohe musikalische Niveau seiner Mitglieder und die variable Besetzungsmöglichkeit Qualitäten, die es über Einzelprojekte hi­naus dem Theater und auch Festspielen ermöglichen, das Ensemble eigenständig einzusetzen. Dazu ist TENM, frei von kleinmütigem Konkurrenzgehabe das Interesse an Neuer Musik bündelnd, auch im eigenen Wirkungsraum vernetzungsfreudig. Pröckl: „Auch für die Saison 2020/2021 wird TENM in gemeinsamer Verantwortung mit Akademie St. Blasius, Windkraft – Kapelle für Neue Musik und dem Kammerorchester InnStrumenti einen Folder organisieren, der möglichst alle Termine mit Neuer Musik in Tirol versammelt ... eine Leistungsschau der Tiroler Szene.“ Ablesbar ist das im heurigen Jahresprogramm am deutlichsten bei dem Festival ZEITIMPULS, das im Oktober 2020 zum vierten Mal veranstaltet wird. TENM konzentriert sich dabei auf Werke von Judith Unterpertinger.

Gestartet wird, wie berichtet, mit dem Universitätschor heute Sonntag um 19 Uhr in der Innsbrucker Pfarrkirche Allerheiligen mit dem Oratorium „Edith Stein“ von Wolfram Wagner.

Vom Tiroler Landestheater wurde TENM für Peter Maxwell Davies’ Oper „Der Leuchtturm“ eingeladen, Premiere ist am 28. März. Klaus Langs Erfolgsstück „Parthenon“ von den Donaueschinger Musiktagen wird am 14. Juni im Innsbrucker Vierundeinzig zu hören sein, mit dabei Werke von Martin Anton Schmid und Bernd Richard Deutsch.

Auf Einladung des Zentrums für Zeitgenössische Musik spielt TENM am 7. Juli in Klagenfurt „Parthenon“, Johannes Maria Stauds „Lagrein“ u. a. Weiters präsentiert sich das Ensemble im September beim neuen Festival Schallwende in Feldkirch und wird einen Teil des Programmes in Innsbruck wiederholen.

Die Klangspuren Schwaz holen TENM im September für ein Großprojekt, über das die Festivalleitung selbst informieren wird. (u.st.)


Kommentieren


Schlagworte