27-jähriger Italiener fuhr in Osttirol gegen Betonsäule: tot

  • Artikel
  • Diskussion

Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Samstagabend kurz vor Mitternacht auf der Drautalstraße (B 100) in Osttirol ein Todesopfer gefordert. Ein 27-jähriger Italiener kam in Anras aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Betonsäule einer Eisenbahnüberführung. Der Notarzt konnte nur mehr seinen Tod feststellen, teilte die Polizei Tirol am Sonntag mit.

Der Mann war mit seinem Pkw alleine in Richtung Lienz unterwegs. Das Fahrzeug wurde schwerbeschädigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B100 komplett gesperrt.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte