Pinturault gewinnt Riesentorlauf in Garmisch-Partenkirchen

  • Artikel
  • Diskussion

Loic Meillard hat im ersten Durchgang des Weltcup-Riesentorlaufs in Garmisch-Partenkirchen die Bestzeit markiert. Der Schweizer setzte sich auf einer verkürzten Strecke 0,08 Sekunden vor dem Gesamtweltcup-Führenden Henrik Kristoffersen aus Norwegen und 0,13 vor dessen Landsmann Leif Kristian Nestvold-Haugen durch. Weltcup-Aspirant Alexis Pinturault liegt als Vierter (0,18) in Lauferstellung.

Den Österreichern droht ein Debakel. Bei frühlingshaften Bedingungen kam von den mit eher höheren Nummern startenden ÖSV-Läufern niemand in die Top-15. Bester nach 40 Läufern war Manuel Feller als 16. (+1,37). Marco Schwarz (2,02) zitterte noch um die Qualifikation für den zweiten Durchgang, Roland Leitinger und Stefan Brennsteiner schieden aus. Der 2. Durchgang beginnt um 13.30 Uhr.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte