Forscher gesucht: Nationalpark Hohe Tauern vergibt zwei Stipendien

© NPHT/Jurgeit

Matrei i. O. – Der Nationalpark Hohe Tauern vergibt zwei Stipendien an junge Wissenschafter – Studierende an Universitäten oder Fachhochschulen –, die ihre Forschung gemeinsam mit dem Nationalpark Hohe Tauern betreiben möchten. Gefragt sind nicht fertige Arbeiten, sondern interessante Konzepte und Ideen, die einen Bezug zum größten Schutzgebiet Österreichs haben. Das betrifft nicht nur den Osttiroler Teil, sondern auch die Nationalpark-Anteile in Kärnten und Salzburg. Die Stipendien haben eine Höhe von 1500 Euro, bewerben kann man sich noch bis zum 30. April. Auf www.hohetauern.at gibt es alle Detailinfos zur Einreichung.

„Die Stipendien sind letztes Jahr zum ersten Mal angeboten worden“, erklärt Elisabeth Hainzer, Forschungskoordinatorin für die Nationalpark-Anteile in Tirol, Kärnten und Salzburg. „Wir konnten beide vergeben.“ Bei den Themen habe man bewusst das Forschungsgebiet offengelassen. „Es bietet sich vieles an, das reicht von der Geomorphologie über Botanik bis hin zu pädagogischen Ansätzen oder der Besucherlenkung“, führt Hainzer an. „Wichtig ist, dass die Studierenden das Thema rechtzeitig mit der Studienleitung an der Hochschule abstimmen.“ (TT, co)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte