Inline-Speedskating-Europacup: Wörgl bleibt Top-Adresse für Skater

Auch heuer geben sich wieder internationale Inline-Speedskater bei Europacup-Rennen in der Stadt ein Stelldichein.

Der Kern des Organisationsteams des Inline-Speedskating-Europacups in Wörgl mit Gabi Plank, Karl Amort, Robert Petutschnigg, Doris Haupt, Ilse Petutschnigg und Wolfgang Mehnert (v. l.).
© SC Latella Wörgl

Wörgl – Zum zwölften Mal findet in diesem Jahr der Europacup im Inline-Speedskating in Wörgl statt. Mehr als 400 Spitzensportlerinnen und -sportler aus der ganzen Welt werden dazu in Wörgl erwartet. Dem Club-Präsidenten Robert Petutschnigg ist es gelungen, diese Top-Veranstaltung für mindestens weitere zwei Jahre nach Wörgl zu holen. Diese Großveranstaltung zieht seit nun bereits zwölf Jahren Teilnehmer aus über 20 Nationen nach Wörgl. Der Europacup zählt in der Zwischenzeit zu den Topveranstaltungen in der jährlichen Rennserie. Er ist auch ein starker Wirtschaftsfaktor geworden. Allein in den letzten Jahren haben die Inline-Speedskating-Rennen rund 40.000 Nächtigungen in die Region gebracht.

Petutschnigg: „Durch den Europacup finden bei uns auch zusätzliche Trainingslehrgänge von internationalen Teams zur Vorbereitung auf EM und WM statt. Unsere für internationale Bewerbe zugelassene 250-Meter-Bahn neben dem Bundesschulzentrum ist zur Top-Adresse für Teams aus der ganzen Welt geworden.“

Neben dem Europacup in Wörgl gibt es Stationen in Deutschland, Portugal, Frankreich, Italien und Belgien. „Alles Länder mit großer Inline-Speedskating- Tradition“, wie Petutschnigg die Dimension aufzeigt.

Der Verein kann auf eine erfolgreiche Bilanz beim Abwickeln derartig großer Sport­events verweisen, so haben 2015 in der Wörlger Anlage die Europameisterschaften stattgefunden. Für den nächsten Europacup vom 29.–31. Mai werden Europameister, Weltmeister aus der Eliteklasse aus ganz Europa sowie aus Neuseeland, den USA, Kolumbien, Mexiko und Guatemala erwartet. Natürlich werden die heimischen Athleten um Vanessa Herzog, Anna Petutschnigg und die Nachwuchsathleten wie Alexander Farthofer, Moritz Plank, Ivona Matkovic und Lina Oberschneider in ihren Klassen um Top-Platzierungen skaten. Im Vorfeld wird es heuer erstmals am Mittwoch, den 27. Mai, ein Nightskaten (https://www.happynightskate.at) in der Speedskate-Arena in Wörgl geben, bei dem alle Hobbysportler und interessierten Skater zum Mitmachen eingeladen sind.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Informationen: www.speedskatearena.at (TT)


Kommentieren


Schlagworte