Literaturwissenschafter Michael Klein im Alter von 81 Jahren gestorben

Michael Klein baute das Innsbrucker Zeitungsarchiv auf.
© Privat

Innsbruck – Der Literaturwissenschafter Michael Klein ist tot. Er starb am vergangenen Sonntag im Alter von 81 Jahren.

Seit Mitte der 1970er-Jahren lehrte und forschte Klein, geboren 1939 in Essen, an der Universität Innsbruck – und baute dort ausgehend von seiner privaten Sammlung das Innsbrucker Zeitungsarchiv (IZA) auf, die größte universitäre Dokumentations- und Forschungsstelle für Literaturkritik, Literaturvermittlung und Massenmedien im gesamten deutschen Sprachraum. Klein leitete das IZA bis 2004. 2008 wurde er mit der Ehrenbürgerschaft der Universität ausgezeichnet.

Michael Klein war ein begnadeter Universitätslehrer, bisweilen unkonventionell und offen fürs studentische Experiment. Seine immer kenntnisreichen Einwürfe werden fehlen. Egal, ob nun von Novalis, dem Feuilleton der FAZ oder Bob Dylan die Rede ist. (jole)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte