Für Vizebürgermeisterposten: Hannes Anzengruber gibt die Arzler Alm auf

Hannes Anzengruber (ÖVP) übernimmt Ende Februar das Amt des Vizebürgermeisters.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – Hannes Anzengruber wird gemeinsam mit seiner Familie vom Pachtvertrag der Arzler Alm zurücktreten. Das gab der designierte Nachfolger von Vizebürgermeister Franz Gruber (ÖVP) am Montagnachmittag bekannt. Anzengruber beseitigt damit die Unvereinbarkeit, dass er als Vizebürgermeister zeitgleich Pächter einer städtischen Alm ist.

Anzengruber soll bei der kommenden Gemeinderatssitzung am 27. Februar zum neuen Vizebürgermeister der Stadt Innsbruck gewählt werden. Damit übernimmt er auch sämtliche Ressorts von dem aus der Politik scheidenden Franz Gruber, darunter eben das Amt für Forst-, Land- und Almwirtschaft. „Ich stehe für eine saubere Politik“, erklärte Anzengruber am Montag. Deshalb werde er mit der Angelobung die Alm aufgeben.

„Für meine Familie und mich beginnt eine neue Zeitrechnung. Wir blicken mit Wehmut, aber auch voller Zufriedenheit zurück auf die wunderbare Zeit und die vielen schönen Stunden auf der Arzler Alm“, erklärt Anzengruber. „Meine Familie, allen voran meine Schwester, wird der Gastronomie in anderer Rolle aber auch zukünftig weiterhin erhalten bleiben“, so Anzengruber weiter. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte