Vier Tote bei Unglück mit Kleinflugzeugen in Australien

In Australien sind offenbar zwei Kleinflugzeuge in der Luft kollidiert und dadurch vier Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück passierte am Mittwoch in der Nähe des Regionalflughafens von Mangalore im Südosten des Kontinents. Die Rettungsteams rückten zu zwei Absturzorten aus. Die Polizei des Bundesstaats Victoria geht davon aus, dass die Maschinen in der Luft zusammenprallten.

Nach Angaben der Luftverkehrsbehörde handelt es sich um eine Piper PA-44, ein für Übungen genutztes Flugzeug, sowie um eine private Beech Travel Air D95A. Ermittlungen zur Unglücksursache wurden eingeleitet.


Kommentieren


Schlagworte