Michaela Elmecker wird neue Pflegedirektorin am BKH Reutte

Michaela Elmecker übernimmt die Pflegedienstleitung am BKH.
© BKH reutte

Ehenbichl – An der Spitze der Pflegedirektion des Bezirkskrankenhauses Reutte kommt es zur Neubesetzung. David Heitzinger, seit 2006 in dieser leitenden Funktion tätig, verlässt das Haus mit Ende Februar. Nun galt es die Stelle neu zu besetzen. Und der Ausschuss des Gemeindeverbandes Bezirkskrankenhaus Reutte hatte dabei die sprichwörtliche „Qual der Wahl“. Immerhin bewarben sich 15 Personen um die Führungsposition. Aber nicht nur die Quantität der Bewerbungen, sondern vor allem auch die Qualität der Bewerber habe dabei überrascht, heißt es in einer BKH-Aussendung. Letztlich hat sich Michaela Elmecker durchgesetzt. Die ausgebildete Diplomkrankenschwester und Fachschwester für Anästhesie und Intensivmedizin hat zudem das Bachelorstudium Pflegewissenschaft mit Schwerpunkt Management absolviert und studiert aktuell „ganz nebenbei“ Gesundheitswissenschaften an der UMIT Hall.

Die gebürtige Oberösterreicherin hat als Ordinationsgehilfin erste Berufserfahrung gesammelt und arbeitete anschließend als Pflegefachfrau im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz. Anschließend führte sie ihr Weg über das Kantonsspital St. Gallen (Schweiz) nach Tirol, wo sie 2007 am Krankenhaus St. Vinzenz in Zams als Intensivpflegefachkraft begann und seit 2015 in der Bereichsleitung aller Ambulanzen, Endoskopien, der Psychiatrie und des mobilen Palliativteams tätig ist.

Für den Gemeindeverband war bei seiner Entscheidung ausschlaggebend, dass Elmecker neben ihren fachlichen Kompetenzen großes Organisationstalent und Planungsstärke mitbringt. „Für mich war ihre Führungserfahrung ausschlaggebend“, meint etwa der Ehenbichler Bürgermeister und Planungsverbandsobmann Wolfgang Winkler. Er konkretisiert: „Beeindruckt hat mich ihr Ansatz bei den Diensteinteilungen. Sie teilt derzeit sowohl die Ärzte als auch das Pflegepersonal ein.“

Die 48-Jährige, die ihren Wohnsitz ins Außerfern verlegt, meint in einer ersten Stellungnahme: „Die Stelle als Pflegedirektorin am BKH Reutte ist eine neue Herausforderung, der ich mich gern stelle. Das Haus hat eine übersichtliche Größe bei einem vielfältigen Aufgabengebiet. Ich schätze die familiäre Atmosphäre und wertschätzende Zusammenarbeit der Berufsgruppen.“ (fasi)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte