Bregenzer Festspiele suchen Statisten und Kleindarsteller

Die Bregenzer Festspiele sind auf der Suche nach Statisten und Kleindarstellern für das Spiel auf dem See, „Rigoletto“, und für die Hausoper „Nero“. Gesucht seien vor allem männliche Darsteller. Die sofort mögliche Bewerbung für das Casting, das im Frühjahr stattfindet, erfolge über ein Formular auf der Festspiel-Webseite, teilte das Festival am Freitag mit.

Für die „Rigoletto“-Inszenierung suchen die Festspiele aber auch zehn sportliche Damen im Alter von 18 bis 45 Jahren „mit gutem körperlichen Ausdruck“. Zirkus-Fähigkeiten, etwa Jonglieren, seien von Vorteil, hieß es.

Für die Hausoper „Nero“ unter der Regie von Olivier Tambosi möchten die Festspiele zwanzig männliche und weibliche Statisten und Kleindarsteller engagieren. Sie sollten zwischen 18 und 65 Jahre alt sein und sich körperlich ebenfalls gut ausdrücken können, Schauspielerfahrung sei vorteilhaft, aber nicht Voraussetzung. Tambosi gebe den Statisten eine sehr prominente Rolle, „eine einmalige Gelegenheit, dieses selten gespielte Werk über das Leben Kaiser Neros kennenzulernen und Teil der Festspielfamilie zu werden“, so Michael Csar, künstlerischer Produktionsleiter der Oper im Festspielhaus. Bewerber sollten ab Mitte Juni Zeit haben, dann beginnen die Proben.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte