Damen-Staffel-Gold an Norwegen, ÖSV-Quartett 12.

Norwegens Damen-Quartett mit Norwegens Damen-Quartett mit Synnöve Solemdal, Ingrid Landmark Tandrevold, Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Röiseland hat am Samstag bei der Biathlon-WM in Antholz Staffel-Gold erobert. Schlussläuferin Röiseland holte schon ihre fünfte Medaille, die dritte in Gold.

Deutschland (+10,7) sicherte sich Silber vor der Ukraine (18,4). Julia Schwaiger, Lisa Theresa Hauser, Christina Rieder und Katharina Innerhofer mussten sich mit dem zwölften Rang (+2:44,4 Min.) begnügen. Drei Strafrunden und 13-maliges Nachladen verhinderten eine bessere Platzierung. Norwegen triumphierte trotz einer Strafrunde und neunmaligem Nachladen vor den Deutschen (0+9), die das Feld vom 19. Rang nach der ersten Läuferin aufrollten.

Frankreich holte indes erstmals seit 2001 Gold in der Herren-Staffel. Emilien Jacquelin, Martin Fourcade, Simon Desthieux und Quentin Fillon Maillet setzten sich mit viermaligem Nachladen 21,5 Sekunden vor Norwegen (1 Strafrunde+12 Nachlader) und 36,2 vor Deutschland (1+8) durch.

Die Österreicher Felix Leitner, Simon Eder, Julian Eberhard und Dominik Landertinger mussten sich mit Rang sechs (+2:28,5 Min.) begnügen (2+12).


Kommentieren


Schlagworte