Drei weitere Basketballer in Graz aus U-Haft entlassen

Drei weitere Basketballer, die Ende Jänner wegen Wettbetrugsverdacht verhaftet worden waren, sind am Freitag aus der U-Haft entlassen worden. Damit ist nur noch einer der fünf Verdächtigen in Haft, teilte das Straflandesgericht Graz am Montag mit. Er soll der einzige sein, der bisher nicht geständig war. Bei den anderen liegen keine Haftgründe mehr vor, sie zeigten sich großteils geständig.

Die mittlerweile ehemaligen Spieler des BasketballClubs UBSC Graz, der in der Basketball Superliga (BSL) spielt, waren Ende Jänner festgenommen worden. Sie sollen Spiele manipuliert und so zum Wettbetrug beigetragen haben. Den Verdächtigen wird schwerer gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Vier von ihnen gaben bei den Vernehmungen die Vorwürfe teilweise zu. Sie durften aus der U-Haft, mussten aber eine Kaution hinterlegen.


Kommentieren


Schlagworte