Entgeltliche Einschaltung
Bezirk Imst

Pensionistenverband im Bezirk Imst mit 800 Mitgliedern

Zum Klubnachmittag am Freitag kommen auch Ortsvorsitzender Hubert Praxmarer (l) und Bezirksvorsitzender Josef Perwög gerne.
© Dorn

Im Bezirk Imst gibt es acht Ortsgruppen mit insgesamt 800 Mitgliedern, wobei der Pensionistenverband großen Wert darauf legt, „nicht als Teilorganisation einer Partei“ angesehen zu werden.

Imst –Im Bezirk Imst gibt es acht Ortsgruppen mit insgesamt 800 Mitgliedern, wobei der Pensionistenverband großen Wert darauf legt, „nicht als Teilorganisation einer Partei“ angesehen zu werden, wie PV-Bezirksvorsteher Josef Perwög betont. Neben der Ortsgruppe Imst, die in der Schustergasse ein eigenes Vereinslokal führt und welcher Hubert Praxmarer als Obmann vorsteht, ist der Pensionistenverband auch in den Gemeinden Nassereith, Tarrenz, Roppen, Haiming (mit 220 Mitgliedern), Silz, Rietz und Mötz vertreten. Das jüngste Vereinsmitglied ist gerade einmal 18 Jahre alt.

Im Imster Vereinslokal findet jeden Freitag von 13 Uhr bis 20 Uhr der Klubnachmittag statt und mittwochs trifft man sich zum Kegeln. Heuer führt eine fünftägige Busreise zum Ossiachersee, die letzten beiden Jahre waren Umbrien und Berlin die Ziele der Pensionisten. (ado)

Verwandte Themen

Entgeltliche Einschaltung