Vier Mal „Politischer Aschermittwoch“

Der Fasching ist vorbei, zumindest politisch geht es aber halblustig weiter. Gleich vier Veranstaltungen zum „Politischen Aschermittwoch“ sind angesetzt. Das meiste Interesse ziehen wohl die Traditionsveranstaltung in Ried im Innkreis erstmals mit Hauptredner FPÖ-Chef Norbert Hofer und jene in der Wiener Bettelalm mit Ex-Freiheitlichen-Obmann Heinz-Christian Strache an sich.

Der frühere Vizekanzler könnte bei dem Event mit der neuen Partei DAÖ dann auch endgültig seinen Antritt bei der Wiener Landtagswahl kundtun. Weitere Ried-Konkurrenz gibt es lokal, allerdings von ganz anderer Seite. Die Welser „Antifa“ hat heuer zu Aschermittwoch den wohl prominentesten Vertreter der deutschen „Linken“ Gregor Gysi zu Gast. Schließlich lädt auch noch der ehemalige SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher zu einer humorigen Veranstaltung zum Auftakt der Fastenzeit. Seine Gäste in Judenburg sind FSG-Chef Rainer Wimmer sowie die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte