Tödlicher Unfall bei Forstarbeiten im Waldviertel

Bei einem Forstunfall in der Waldviertler Gemeinde Raabs a.d. Thaya (Bezirk Waidhofen a.d. Thaya) ist am Mittwochnachmittag ein 59-Jähriger ums Leben gekommen. Er war nach Polizeiangaben beim Bearbeiten eines auf dem Boden liegenden Stammes von einem Teil des Baums am Kopf getroffen worden. Der Sohn (28) des Opfers wurde Zeuge des Unfalls.

Der 28-Jährige setzte laut Landespolizeidirektion Niederösterreich auch umgehend die Rettungskette in Gang. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des 59-Jährigen feststellen.


Kommentieren


Schlagworte