Schweiz verbietet vorerst Großveranstaltungen - Liga ruht

Alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen sind ab sofort und bis mindestens am 15. März in der Schweiz verboten. Der Bundesrat fällte diesen Entscheid am Freitag wegen der Coronavirus-Epidemie. Betroffen davon ist auch der Sport, insbesondere die oberen Ligen im Fußball und Eishockey. Noch ist unklar, welche Auswirkungen das auf verschiedene Spielpläne hat.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte