Zahl der Lehrlinge in Schwaz steigt

Von Metallgewerbe bis Hotellerie: Jeder zweite Pflichtschulabgänger entscheidet sich für eine Lehre.
© WK Schwaz

Die Wirtschaftskammer Schwaz freut sich über einen Zuwachs an Lehrlingen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Lehrlinge in den Betrieben im Bezirk um 69 gestiegen – von 1433 auf 1502 (Stichtag 31.12.2019). Das entspricht einer Steigerung von fünf Prozent.

Diese Zahlen sind für Stefan Bletzacher, GF der Wirtschaftskammer Schwaz, ein „deutlicher Beleg, dass unsere umfassenden Initiativen für die Lehre im Bezirk Schwaz greifen: Erlebniswelt Baustelle, KiWi – Kinder in der Wirtschaft, Berufsfestivals, Schüler in den Betrieben, Jobbing-Nights und alle zwei Jahre das Karriere-Open-Air in der Schwazer Altstadt“, zählt Bletzacher auf. „Und die Betriebe stecken inzwischen auch sehr viel Engagement in die Lehrlingsausbildung.“

50 Prozent der Pflichtschulabgänger – nach Absolvierung der 9. Schulstufe – entscheiden sich für eine Lehrausbildung. Hier habe ein Umdenken stattgefunden, meint Bletzacher: „Die Wertigkeit der Lehre ist jetzt wirklich wieder in den Köpfen der Menschen eingekehrt. Eltern und Jugendliche erkennen, dass die Lehre cool und eine tolle Basis ist. Und die Lehre befähigt junge Menschen, selbstständig, motiviert und fachkundig im Leben zu stehen.“ (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte