Taliban: Keine Angriffe „aus Freude“ über Abkommen mit USA

Die militant-islamistischen Taliban wollen am Samstag keine Angriffe in Afghanistan durchführen. Die Islamisten befänden sich „wegen der Freude der Nation über die Unterzeichnung des Abkommens“ mit den USA über Wege zu Frieden in der Defensive, teilte Taliban-Sprecher Sabiullah Mujahid am Samstag über Whatsapp mit. Wie es weitergehe, werde man basierend auf den Inhalten des Abkommens entscheiden.

Für Samstagnachmittag (Ortszeit) ist im Golfemirat Katar eine Unterzeichnungszeremonie des USA-Taliban-Abkommens geplant. Das mehr als eineinhalb Jahre lang verhandelte Abkommen soll einen Abzug der US-Truppen aus Afghanistan einleiten. Im Gegenzug sollen die Taliban Garantien geben, dass das Land kein sicherer Hafen für Terroristen wird und sie Friedensgespräche mit der Regierung in Kabul aufnehmen.


Kommentieren


Schlagworte