Zwei Schwerverletzte bei Motocrossunfall in Oberösterreich

  • Artikel
  • Diskussion

Zwei Motocrossfahrer sind am Samstagmittag in Pöndorf nahe Vöcklabruck miteinander kollidiert und haben sich schwere Verletzungen zugezogen. Die Männer im Alter von 21 und 23 Jahren waren ohne Motorrad-Führerschein mit den nicht zum Verkehr zugelassenen Zweirädern unterwegs. Auf der Kobernaußerwald Landesstraße krachten die beiden zusammen, berichtete die Polizei.

Die zwei Freunde fuhren zuerst über Forststraßen und Waldwege. Später war der 23-Jährige auf der Landesstraße unterwegs, während der Jüngere von einer Forststraße die Fahrbahn queren wollte. Die Einheimischen krachten mit ihren Motocross in der Straßenmitte zusammen und stürzten. Beide wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte