Maier im Viererbob WM-Fünfter - Deutscher Triple-Sieg

Der Tiroler Bobpilot Benjamin Maier ist bei der WM in Altenberg am Sonntag im Vierer auf Rang fünf gefahren. Auf Bronze fehlten dem rot-weiß-roten Schlitten mit Maier, Danut Ion Moldovan, Marco Rangl und Markus Sammer nach vier Läufen 0,60 Sekunden. WM-Fünfter im Vierer war Maier auch schon 2016 bei den Titelkämpfen in Innsbruck gewesen.

Die Medaillen in Altenberg gingen allesamt an Deutschland. Es siegte Titelverteidiger Francesco Friedrich vor Johannes Lochner (0,05 Sek.) und Nico Walther (0,23). Maier, im Zweier auf Rang sechs gelandet, war als Sechster in den Schlusstag gegangen. Der viertplatzierte Kanadier Justin Kripps trat wegen einer Oberschenkelverletzung nicht mehr an. Markus Treichl kam im zweiten österreichischen Schlitten auf Platz zehn.

Friedrich schloss durch seinen insgesamt neunten WM-Titel zum Rekord-Weltmeister Eugenio Monti auf, hat aber zudem zwei Silbermedaillen und eine mehr als der Italiener in seinem Besitz.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte