Neues Gremium soll Schub für Region Telfs bringen

Marktgemeinde, Tourismusverband und die örtliche Wirtschaft wollen ab März mit der „ARGE Region Telfs Marketing“ starke Akzente setzen.

Tourismusrelevante Veranstaltungen nach Telfs zu holen und selbst zu organisieren, ist eines der Ziele der neuen Arbeitsgemeinschaft.
© MG Telfs/Pichler

Telfs – Eine Belebung und Stärkung der Handels- und Tourismusregion Telfs mit ihrer gesamten Sport- und Veranstaltungsinfrastruktur: So lautet das erklärte Ziel der neuen „ARGE Region Telfs Marketing“: Ab März wollen die Marktgemeinde, Innsbruck Tourismus, die Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft (Kaufmannschaft) und das Inntalcenter Telfs in der Arbeitsgemeinschaft an einem Strang ziehen und gemeinsam Vermarktungs- und Veranstaltungsideen erarbeiten. Sie alle zahlen auch in den Budgettopf ein – Innsbruck Tourismus etwa einen Jahresbeitrag für tourismusrelevante Veranstaltungen. Die Wirtschaftskammer Tirol leistet eine einmalige Anschubfinanzierung. In Summe stehen im Jahr 2020 390.000 Euro für professionelles Ortsmarketing bereit. Der Kooperationsvereinbarung, abgeschlossen für die nächsten zwei Jahre mit Option auf Verlängerung, waren intensive einjährige Verhandlungen vorausgegangen.

Für BM Christian Härting ist die ARGE ein zukunftsweisendes Projekt: „Gemeinsam können wir viel mehr bewegen.“ Er dankt den Beteiligten für den „positiven Spirit“ und „die Bereitschaft, dafür auch Geld in die Hand zu nehmen“.

Das neue Expertengremium soll die Stärken der Region besser kommunizieren und vermarkten, zugleich sollen publikumswirksame Veranstaltungen forciert werden. Konkret möchte die ARGE tourismusrelevante Veranstaltungen mit externen Partnern gezielt nach Telfs holen und Eigenveranstaltungen selbstständig organisieren. Insbesondere mit der Dichte an Sportstätten wie Boulder- und Kletterzentrum oder Ice-Sport-Arena „haben wir Potenzial, sportaffine Gäste und professionelle Leistungssportler für ihren Urlaub oder Trainings in der Region Telfs zu begeistern“, meint Karin Seiler-Lall, Geschäftsführerin von Innsbruck Tourismus.

Es gehe auch darum, die Telfer Betriebe, das sportliche, gastronomische und infrastrukturelle Angebot in Telfs bei der Bevölkerung noch bekannter zu machen, meint Wirtschaftsausschussobmann GV Alexander Schatz, der auch als Obmann der ARGE fungieren wird. Diese besteht aus drei Mitgliedern der Marktgemeinde, zwei von Innsbruck Tourismus und je einem von Kaufmannschaft und Inntalcenter. Schatz hofft, dass ab 2021 auch das Einkaufszentrum Telfs-Park in der ARGE vertreten sein wird.

Leiter der neu geschaffenen Gemeindeabteilung „Marketing & Wirtschaft“ ist Christian Santer, der als Leiter von Sportzentrum und Rathaussaal auch für die operative Veranstaltungsorganisation verantwortlich ist. Mit im Team ist Verena Schlager, zuständig fürs Ortsmarketing, eine weitere Marketingstelle wird ausgeschrieben.

„Die ARGE macht die strategische und operative Arbeit, die Entscheidungsbefugnis über die zur Verfügung gestellten Mittel bleibt bei der Marktgemeinde Telfs“, stellt Härting klar. In seiner ersten Sitzung im März wird das Gremium ein konkretes Jahresprogramm erstellen. (TT)


Kommentieren


Schlagworte