Figurentheater-Festival „Fantasima“ in Lienz: Reise in die Welt der Fantasie

Vom 20. bis 22. März findet in Lienz wieder das Figurentheater-Festival „Fantasima“ mit 23 Vorstellungen statt. Osttirol ist mit der Theaterwerkstatt Dölsach vertreten.

Lille Kartofler mit seinem Rapunzel.
© M. Kuchta

Von Catharina Oblasser

Lienz – Schneewittchen, Dornröschen, der Wolf und sieben Geißlein oder Rapunzel sind nur einige der Gäste, die beim heurigen Figurentheaterfestival „Fantasima“ auf die Besucher warten. Das Festival findet heuer zum 14. Mal statt, auf dem Programm stehen 13 Stücke, die in insgesamt 23 Vorstellungen gezeigt werden. Den Auftakt macht Josefine Merkatz mit „Fritzis Abenteuer im Gemüsegarten“ am Freitag, den 20. März, um 9 Uhr im Kolpingsaal. Dann geht es weiter bis Sonntag, den 22. März. Da beendet „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, präsentiert von der Theaterwerkstatt Dölsac­h, den Programmreigen um 16.30 Uhr in der Landesmusikschule Lienz.

Schneewittchen und die sieben Zwerge.
© Theaterwerkstatt Dölsach

Acht Ensembles aus fünf Nationen sind vertreten, weiß Organisatorin Claudia Funde­r, Leiterin der Stadtkultur Lienz. „Auch diesmal ist Matthias Kuchta alias Lille Kartofler zu sehen, er war bisher jedes Jahr in Lienz“, freut sich Funder. Der Puppenspieler aus Deutschland hat in Osttirol schon ein treues Stammpublikum.

Für die Allerkleinsten wird unter dem Titel „Mäh“ ein Handpuppenspiel ohne Worte gebracht, es ist für Kinder ab drei Jahren geeignet. Doch auch Jugendliche und Erwachsene kommen auf ihre Kosten, etwa bei „Orest“, einem Stück des Babelart Theater. Die Ensemblemitglieder stammen aus Italien, Österreich und Estland und stellen die griechische Tragödie anhand von Utensilien aus dem Badezimmer dar. Alles in allem wird der Fantasie der Zuschauer, ob alt oder jung, breiter Raum gegeben.

Bis es so weit ist, erinnern Fantasima-Figuren in den Schaufenstern von 19 Innenstadt-Geschäften an das bevorstehende Festival. Das Budget der Stadtkultur für „Fantasima“ beträgt heuer über 16.000 Euro.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte