Wirbel um biotechnologische Firma in Rum: „Keine Viren verlassen das Labor“

Die Ansiedlung eines biotechnologischen Unternehmens sorgte in Rum für Aufregung. Die Geschäftsführerin beschwichtigt. Für Menschen bestehe keine Gefahr.

Der Anblick eines Kübels mit der Aufschrift „Biogefährdung“ verunsicherte in der Nachbarschaft arbeitende Frauen.
© Privat

Von Benedikt Mair

Rum – Verunsicherung sei aufgekeimt, als sie Anfang Februar das Treiben im Haus gegenüber beobachtet habe, erzählt die Angestellte einer Firma in Rum. In dem Gebäude war ein biotechnologisches Unternehmen eingezogen, das auch zu Krebstherapien mit Viren forscht. „Aus dem Fenster habe ich in einem Raum den mit ,Biogefährdung‘ gekennzeichneten Behälter gesehen“, sagt die Frau, die anonym bleiben möchte.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte