Drei Kleinkinder starben bei Brand in der Slowakei

Drei Kleinkinder sind beim Brand eines Einfamilienhauses in der Slowakei gestorben. Sie seien ein Jahr, zwei und vier Jahre alt gewesen, sagte eine Polizeisprecherin nach Angaben der Nachrichtenagentur TASR am Montag. Alle Wiederbelebungsversuche der Rettungskräfte blieben erfolglos. Das kleine Haus in der ostslowakischen Bergstadt Dobsina (Dobschau) brannte völlig aus.

Die Mutter der Kinder erlitt einen Schock und kam in ärztliche Behandlung. Ein Team von Experten der Polizei aus der Hauptstadt Bratislava soll nun anreisen, um die Brandursache zu klären. Dobsina hat knapp 6.000 Einwohner und liegt rund 300 Kilometer östlich von Wien.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte