Fehlendes Rad bei Sattelanhänger auf A1 in NÖ festgestellt

  • Artikel
  • Diskussion

Ein fehlendes Rad auf der dritten Achse ist am Montagnachmittag auf der Westautobahn (A1) in der Nähe von Pöchlarn (Bezirk Melk) bei einem Sattelanhänger festgestellt worden. Noch an Ort und Stelle wurden nach Polizeiangaben vom Dienstag die Kennzeichen abgenommen. Dem Lenker des Lkw mit rumänischer Zulassung wurde die Weiterfahrt untersagt.

Ins Auge stach der Sattelzug den Beamten, weil er sich stark nach rechts geneigt hatte. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle wurde neben dem rechten Rad auf der dritten Anhängerachse auch die dazugehörige Bremseinheit vermisst. Die Achse war mit Zurrgurten am Aufbau befestigt, außerdem war der Federbalg der Luftfederung defekt, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Vom Lenker wurde eine Sicherheitsleistung eingehoben. Er wurde zudem der Bezirkshauptmannschaft Melk angezeigt.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte