Gemeinderatssitzung: Haiming beschließt und beharrt

Das Budget der Oberländer Gemeinde für 2020 beläuft sich auf gut 14,4 Mio. Euro. Beharrt wird auf dem Ötztal-Golfplatz.

Durch das Einwerfen und spätere Auszählen von Stimmzetteln werden in Haiming geheime Abstimmungen (z. B. Ötztal-Golf) umgesetzt.
© Parth

Von Thomas Parth

Haiming – Unspektakulär verlief die Abstimmung über den Haushaltsvoranschlag in Haiming für 2020. Trotz der stattlichen Bilanzsumme von 14,4 Millionen „fehlen heuer die großen Brocken, stattdessen ist es ein Sammelsurium an Aufgaben“, beteuert BM Josef Leitner. GV Stephan Kuprian lobte, dass der hauseigenen Finanzverwaltung unter Daniel Kopp die Umstellung auf die neue Buchhaltung gut gelungen sei, auch würden „einige Puffer den Bürgermeister und die Gemeinderäte gut schlafen lassen“. BM Leitner betonte, dass es stets Ziel war, vorsichtig zu budgetieren: „Der Vorteil der neuen Buchhaltung ist, dass sie nun eine reale Kostenrechnung für das laufende Jahr zulässt.“ Die Zustimmung für die Mittelaufbringung und -verwendung erfolgte einstimmig per Handzeichen.

Dorothea Schuhmacher (Grüne Bezirkssprecherin): „Mir fehlt die Sicherstellung der Wasserversorgung aus der Brunauer Quelle im zukünftigen Ausmaß.“
© Parth

In geheimer Abstimmung sprachen sich hingegen zwölf Mandatare für und fünf gegen das Ötztal-Golf-Projekt aus. Damit beharrt Haiming wie auch Sautens und Oetz auf den Änderungen im Raumordnungskonzept sowie in der Flächenwidmung. Die betreffenden Flächen in den Ortsteilen Brunau bzw. Ambach sind für die Golfanlage essenziell, obwohl vom Landesumweltanwalt eine Stellungnahme dagegen vorliegt.

Im Anschluss an die Gemeinderatssitzung kam die Imster Bezirksgruppensprecherin der Grünen, Dorothea Schumacher, auf die TT zu und tat ihre Sicht der Dinge kund. „Wer braucht den Golfplatz?“, hinterfragt Schumacher. Sie spricht den Flächenverbrauch für Natur und Landwirtschaft an, denn „ein Golfplatz ist eine ökologische Wüste“. Die Wasserversorgung aus der Brunauer Quelle würde zwar im derzeitigen Ausmaß garantiert, doch würden zukünftige Entwicklungen nicht einkalkuliert, so die grüne Bezirkschefin.


Kommentieren


Schlagworte