Lebenswichtig oder lebensgefährlich: Wenn Eisen wirklich schwer wiegt

Das Spurenelement Eisen ist für den menschlichen Körper lebenswichtig. Doch wenn sich wie bei der Eisenspeicherkrankheit zu viel davon ansammelt, kann es lebensgefährlich werden. Vorsorge ist wichtig.

© iStockphoto

Von Susann Frank

Was Menschen bis zum vorherigen Jahrhundert oftmals vor dem Sterben retten konnte, kann heute tödlich enden: die Eisenspeicherkrankheit. „Ihr Problem ist, dass der Körper zu viel Eisen aufnimmt. Und weil Eisen an sich so wichtig für die vielen Stoffwechselwege, die Zellatmung und den Energiestoffwechsel und den Sauerstoffstransport ist, gibt es im Körper keinen Mechanismus, der Eisen ausscheidet“, erklärt Günter Weiss.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte