Sillschlucht bleibt vorerst offen: Baustart verzögert sich

Die Brennerbasistunnel-Gesellschaft (BBT) hat den Beginn der Bauarbeiten um fünf Monate verschoben. Voraussichtlich müssen Spaziergänger und Sportler nicht schon im April, sondern erst ab August auf den nördlichen Teil der Sillschlucht verzichten.

Die Zufahrtsrampe wird der Schluchtwand entlang durch die Sillschlucht führen.
© BBT Brenner Basistunnel SE

Innsbruck – Die Sillschlucht bleibt vorerst offen: Die Brennerbasistunnel-Gesellschaft (BBT) hat den Beginn der Bauarbeiten um fünf Monate verschoben. Voraussichtlich müssen Spaziergänger und Sportler nicht schon im April, sondern erst ab August auf den nördlichen Teil der Sillschlucht verzichten. Der Grund: „Verzögerungen beim Vergabeverfahren für die örtliche Bauaufsicht“, sagt BBT-Sprecher Andreas Ambrosi.

Wie berichtet, errichtet die BBT-Gesellschaft im Innsbrucker Naherholungsgebiet die Zulaufstrecke zum Brennerbasistunnel. Ein Großprojekt, das mehrere Teile umfasst: zwei Tunnel (durch den Bergisel und den Viller Berg), zwei Eisenbahnbrücken über die Sillschlucht und eine bis neun Meter hohe Zufahrtsrampe am Westufer der Sill. Dazu kommt, dass der Fluss um acht Meter nach Osten übersiedelt wird.

Unterm Strich ein 64-Millionen-Euro-Projekt, das Auswirkungen auf das Freizeitverhalten vieler Innsbrucker haben wird, denn der Zugang zur nördlichen Sillschlucht wird durch die Bauarbeiten versperrt sein. Und das für vier Jahre – so lange dürfte es bis zur Fertigstellung des Projektes dauern. Der südliche Abschnitt soll aber zugänglich bleiben – über einen Weg, der von der Viller Straß­e (Höhe Kraftwerk) in die Sillschlucht führen wird. Der Panoramawe­g am Bergisel ist nicht betroffen – er bleibt ohne Einschränkungen passierbar.

Die Vorarbeiten für die Großbaustelle sind bereits abgeschlossen. Der Hügel am nördlichen Ende der Sillschlucht ist gerodet, die gefällten Bäume wurden bereits abtransportiert. Eigentlich hätte es im April losgehen können. Allerdings hat sich bei der Ausschreibung für die Bauaufsicht angeblich nur eine Firma beworben. Dem Vernehmen nach soll jetzt die Bauaufsicht erneut ausgeschrieben werden. (tom)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte