Lkw durchbrach Mittelleitwand auf S5 in Niederösterreich

Auf der Stockerauer Schnellstraße (S5) bei Tulln hat am Mittwochnachmittag ein Lkw die Mittelleitwand aus Beton durchbrochen. Der Sattelzug geriet in den Gegenverkehrsbereich. Zwei Lenker, die dort mit ihren Pkw unterwegs waren, wurden nach Angaben der Asfinag verletzt. Die S5 konnte erst am Abend wieder teilweise für den Verkehr freigegeben werden.

Die Stockerauer Schnellstraße war bis etwa 18.20 Uhr in beiden Fahrtrichtungen im Unfallbereich gesperrt gewesen. Dann wurde pro Richtung wieder eine Fahrspur für den Verkehr geöffnet. Die Arbeiten zum Schließen des Mittelstreifens mit einer neuen Betonleitwand wird noch bis in die Nachtstunden dauern, hieß es seitens der Asfinag.


Kommentieren


Schlagworte