Philadelphia gewann mit Raffl NHL-Schlager

Die Philadelphia Flyers mit dem Villacher Stürmer Michael Raffl haben ihre Siegesserie in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL fortgesetzt. Die Flyers gewannen am Mittwoch den Schlager bei den Washington Capitals mit 5:2. Raffl steuerte einen Assist zum siebenten Sieg in Serie, jeweils mit mindestens vier erzielten Toren, bei.

Der 31-Jährige bereitete das Tor zum 3:1 von Tyler Pitlick (38.) mit einem herrlichen Pass vor. Raffl hält nun bei sieben Toren und zwölf Assists und hat vor den ausstehenden 16 Spielen des Grunddurchgangs seine Punkteausbeute aus der vergangenen Saison schon übertroffen.

Mit dem Erfolg in Washington rückten die Flyers den in der Metropolitan Division führenden Capitals bis auf einen Punkt nahe. Ein Platz im Play-off ist ihnen kaum mehr zu nehmen. „Wir haben noch nichts erreicht, aber heute war es ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften“, erklärte Flyers-Trainer Alain Vigneault.

Lediglich die Verletzung von Stürmer James van Riemsdyk trübte die Stimmung. Der drittbeste Torschütze der Flyers wurde bei einem Schuss eines Washington-Spielers vom Puck getroffen und brach sich dabei die rechte Hand.

Ohne Michael Grabner feierten die Arizona Coyotes einen 4:2-Sieg bei den Vancouver Canucks.

NHL-Ergebnisse von Mittwoch: Washington Capitals - Philadelphia Flyers (1 Assist Raffl) 2:5, Vancouver Canucks - Arizona Coyotes (ohne Grabner) 2:4, Calgary Flames - Columbus Blue Jackets 3:2 n.V., Colorado Avalanche - Anaheim Ducks 3:4 n.V.


Kommentieren


Schlagworte