Gymnasiasten in Imst zu Besuch im „Sekten-Keller“

Die Schüler und Schülerinnen der Wahlpflichtfachgruppe Religion waren zu Besuch beim Sekten-Experten Wolfgang Mischitz (r.).
© BRG Imst

Imst, Innsbruck – Die Wahlpflichtgruppe Religion am Imster Gymnasium beschäftigte sich mit dem Thema „Sekten und religiöse Sondergemeinschaften“. Dabei stieß man auf viele Fragen, die nicht einfach so mit einem kurzen Blick ins Internet beantworten werden können.

Daher machte sich die Gruppe gemeinsam mit ihrem Lehrer Josef Kathrein auf den Weg nach Innsbruck, um den Sekten-Experten der Diözese Innsbruck, Wolfgang Mischitz, zu besuchen. Da sich dessen mit viel Fachliteratur bestücktes Büro im Keller des Diözesan-Hauses befindet, wird dieses gerne auch als „Sekten-Keller“ bezeichnet. Und darin wurden die Gymnasiasten auch fündig. Sekten-Experte Mischitz konnte die zahlreichen Fragen der Imster Schüler kompetent beantworten.

„Die Exkursion in den Sekten-Keller war eine große Bereicherung zum normalen Unterricht und machte deutlich, wie gefährlich religiöse Sonderformen wie Sekten, Okkultismus oder Esoterik auch in der heutigen Zeit noch sein können“, lautete das Resümee. (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte