Etablierung von Fotomuseum für Lunacek „ergebnisoffen“

Kunststaatssekretärin Ulrike Lunacek (Grüne) hat am Freitag bei ihrem Salzburg-Besuch die Frage eines eigenen Bundesmuseums für Fotografie als „ergebnisoffen“ bezeichnet. „Eine Entscheidung wird es erst geben, wenn die Fragen zur Kunst- und Kulturstrategie sowie zur möglichen Schaffung einer Bundesmuseen-Holding geklärt sind“, wird Lunacek in einer Mitteilung der Landeskorrespondenz zitiert.

In diesem Prozess werde die strategische Weiterentwicklung der Bundesmuseen zu definieren sein. Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP), der sich für das Museum mit Salzburg als Standort stark macht, hat der Staatssekretärin heute seine Vorstellungen präsentiert. „Ich schätze sein Engagement und die Vielfältigkeit seiner Ideen sehr. Ein Bundesmuseum der Fotografie ist jedoch weder im Regierungsprogramm noch budgetär vorgesehen“, so Lunacek.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte