Land Kärnten beschließt Subvention für Carinthischen Sommer

Das Land Kärnten fördert den Carinthischen Sommer heuer mit 380.000 Euro. Laut Landespressedienst soll die Subvention am Dienstag von der Landesregierung beschlossen werden. Vom Bund kommen 300.000 Euro an Förderungen für das Jahr 2020, die Stadt Villach gibt 170.000 Euro, hieß es bei der Festivalleitung auf APA-Anfrage.

Intendant Holger Bleck sagte, dies sei insgesamt die niedrigste Subvention seit zwölf Jahren, angesichts dessen könne er als Kulturmanager mit der Summe nicht zufrieden sein. Die neue Spielsaison des Carinthischen Sommers wird am 10. Juli mit einem Konzert in Ossiach eröffnet, sie endet am 29. August mit einem Orchesterkonzert im Congress Center Villach. Das heurige Motto lautet „feuertrunken“ und widmet sich vor allem den Werken von Ludwig van Beethoven.


Kommentieren


Schlagworte