Schwazer Handballer schlitterten in die fünfte Niederlage

Die ersatzgeschwächte Truppe von Schwaz Handball Tirol verlor in Ferlach 28:30 (11:14) und rutschte auf den fünften Tabellenplatz ab.

Ferlach – Den Tirolern schwimmen in der Bonusrunde der spusu-Liga die Felle davon. Sparkasse Schwaz Handball Tirol musste sich gestern im Auswärtsspiel gegen den SC Ferlach mit 28:30 (11:14) geschlagen geben. Damit verloren die Adler den vierten Platz in der Tabelle an die Kärntner, die wiederum ihren ersten Sieg in der Bonusrunde feierten. Nach der fünften Pflichtspielniederlage in Folge ist bei den von Ausfällen geplagten Tirolern Feuer am Dach: Nur als Vierter hätte man im Viertelfinale ein zusätzliches Heimspiel.

„Leider haben wir in der ersten Hälfte viele Chancen nicht genützt“, ärgerte sich Topscorer Richard Wöss (9 Tore). Um doch noch den vierten Platz zu holen, muss man nun entweder gegen die Fivers oder gegen Krems punkten. Coach Frank Bergemann: „Wir dürfen uns nicht lange mit der Niederlage aufhalten, wir werden gegen beide Gegner einen großen Kampf bieten!“ (ben)


Kommentieren


Schlagworte