Vorarlberger in Rumänien von Lawine in den Tod gerissen

Ein 51 Jahre alter Vorarlberger ist bei einem Lawinenunglück in den rumänischen Karpaten am Freitag ums Leben gekommen. Der Verunglückte hatte seit mehreren Jahren Rettungshubschrauber-Pilot in Tirol gearbeitet, berichteten „Tiroler Tageszeitung“ und „Krone Tirol“ in ihren Sonntagsausgaben.

Der Vorarlberger war Mitglied einer elfköpfigen Tourengehergruppe, die aus weiteren Bergrettern, Alpinpolizisten und Flugrettern bestand. Drei von ihnen seien von der Lawine etwa 200 Meter weit mitgerissen worden. Die beiden anderen Verschütteten hätten sich mit leichten Verletzungen selbst aus der Lawine befreien können.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte