„Into the Woods“: Rotkäppchen und Co in Brunn am Gebirge

Im übertragenen Sinn „Ab in den Wald“ heißt es diesen Sommer in Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling), südlich von Wien: Dort wird Stephen Sondheims Musical „Into the Woods“ aufgeführt, mit durchaus namhafter Besetzung: Mit dabei sind Maya Hakvoort als Hexe, Ann Mandrella als Bäckersfrau, Reinwald Kranner als Bäcker oder der Sängerin „Missy May“ als Rotkäppchen. Premiere ist am 16. Juli.

In „Into the Woods“ kommen gleich ein paar bekannte Figuren aus den Märchen der Gebrüder Grimm auf die Bühne: Aschenputtel, Rapunzel, Rotkäppchen und natürlich auch eine listige, böse Hexe. Diese wird von Maya Hakvoort gespielt, die gleichzeitig auch als Produzentin der Musicalshow fungiert.

Der Inhalt: „Es geht darum, dass ein Ehepaar von einer Hexe verflucht ist und dadurch keine Kinder bekommen kann“, erzählte Hakvoort der APA am Sonntag bei einem Medientermin. Um den Fluch zu brechen, müssen die beiden in einen dunklen Wald, um Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Dort macht das Paar schließlich Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren.

Das Musical stammt aus der Feder von James Lapine, die Musik und Liedtexte kommen von Stephen Sondheim. Es wurde 1987 in New York uraufgeführt, eine deutschsprachige Version gab es erstmals 1990 in der deutschen Stadt Heilbronn zu sehen. 2014 wurde der Stoff auch in Hollywood verfilmt, mit Johnny Depp und Meryl Streep in den Hauptrollen.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

„Into the Woods“ ist die zweite Musicalproduktion, die Hakvoort im Veranstaltungssaal BRUNO in Brunn am Gebirge umsetzt. Die Sommerfestspiele des Ortes feierten 2018 ihren Einstand mit „Blutsbrüder“. Das Interesse war damals groß: „Es war sehr erfolgreich. Wir haben es geschafft, den Saal zum Theater zu machen“, freute sie sich. Wenn es nach Hakvoort geht, so sollen daher die alle zwei Jahre stattfindenden Sommerfestspiele fester Bestandteil des Brunner Kulturlebens werden.

Die Sängerin Stephanie Lorenz-Stauffer alias „Missy May“ oder „Fräulein Mai“ - dem breiteren Publikum ist sie wohl als Jurymitglied der einstigen ORF-Show „Große Chance der Chöre“ bekannt - bereitet sich bereits auf ihre Rolle als Rotkäppchen vor: „Ich habe mir natürlich das Originalstück angeschaut“, sagte sie. Besonderen Fokus wird sie auf die musikalischen Vorbereitungen legen, da das Stück „musikalisch sehr anspruchsvoll und schwer ist“. Beim heutigen Medientermin erschien sie humpelnd: „Rotkäppchen ist die Stiegen runter gefallen, auf der Suche nach dem bösen Wolf“, scherzte sie, trotz des schmerzhaften Missgeschicks gut gelaunt. Bis zur Premiere soll die Verletzung geheilt sein.

Wie auch ihre Kolleginnen ist auch Ann Mandrella nach „Blutsbrüder“ das zweite Mal mit dabei beim Brunner Musicalsommer. Der APA erzählte sie, wie sie den beruflichen Weg nach Brunn am Gebirge fand: „Das kam über die Maya. Sie hat mich damals mit meinem Mann (Musicaldarsteller Drew Sarich, Anm.) zusammen gefragt und dadurch sind wir nach Brunn gekommen. Auch ‚Into the Woods‘ ist super, da sage ich dann sehr gerne ja.“

Derzeit laufen die Vorbereitungen - vor allem hinter den Kulissen: Es werden das Bühnenbild gebaut, die Kostüme kreiert und die Maske bestimmt. „Das Skript wird jetzt fertig gemacht“, veranschaulichte Hakvoort. Die Darsteller bekommen dieses dann in einem Monat nach Hause geschickt: „Dann können sie lernen.“ Die Proben starten schließlich Anfang Juni.

Die Premiere ist am 16. Juli im Festsaal BRUNO im Ortszentrum von Brunn am Gebirge. Weitere Shows gibt es jeweils von Mittwoch bis Freitag, immer um 19.00 Uhr. Der Vorhang fällt schließlich am 7. August, dem letzten Vorstellungstag. Die Karten kosten 44 Euro (Kategorie II) bzw. 54 Euro (Kategorie I). Kinder unter 14 Jahren zahlen 25 Euro.

)


Kommentieren


Schlagworte